Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert im Oktober 2009 | Stand: 21. August 2017

Startseite Ihre Vorteile Praxis-Tipps

 ::Sitemap::  ::Presse::  ::Impressum:: 

Praxis-Tipps

Mit den PsySolution-Praxis-Tipps erhalten Sie nützliches Wissen für den sofortigen Einsatz in der Praxis.
Probieren Sie es aus!

Praxis-Tipp:
Website-Usability; hier: Anmeldung im Online-Shop


Zahlreiche Online-Shops könnten die Usability (bzw. die Gebrauchstauglichkeit) Ihrer Website einfach und dennoch profitabel verbessern.

Hintergrund
Unterschätzen Sie nicht die Zahl derer, die gern bei Ihnen einkaufen würden, es aber dennoch lassen.
Warum?
Weil Sie sich anmelden müssen.

Machen Sie doch mal ein kleines Gedankenspiel: Würden Sie bei Ihrem Einkaufsbummel ein Geschäft betreten, bei dem Sie sich zuvor als Kunde registrieren müssten? Sehen Sie!

In der Regel haben sich Ihre Kunden bereits zahlreiche Pass- und Kennwörter zu merken. Darüber hinaus erhöht sich durch den Registrierungsvorgang nicht nur der kognitive Aufwand des Kunden deutlich. Für eine erfolgreiche Anmeldung benötigt er häufig zusätzlich eine E-Mail-Adresse. Hierbei sollte beachtet werden, dass nicht jeder gern seine E-Mail-Adresse preisgibt (z.B. aus Angst vor Werbemails und Datenweitergabe). Die Skepsis wächst diesbezüglich - zu Recht. Zudem hat - auch wenn Sie es kaum glauben mögen - nicht jeder Ihrer Kunden zwangsläufig ein E-Mail Postfach bzw. kann damit umgehen.

Fazit
Wollen Sie Ihren Online-Shop beleben, verzichten Sie auf die Notwendigkeit einer Anmeldung des Kunden. Machen Sie es besser als Ihre Konkurrenz - gewinnen Sie Kunden - und Ihr Vertrauen.
Falls Sie dennoch nicht darauf verzichten wollen, so bieten Sie zumindest die Option, auch ohne Anmeldevorgang in Ihrem Online-Shop einkaufen zu können.

Praxis-Tipp:
Teamarbeit


Ein gut funktionierendes Team zeichnet sich dadurch aus, dass
  • Probleme offen angesprochen werden können - ohne Angst vor nachteiligen Folgen.
  • auftretende Konflikte ausdiskutiert werden. Versuchen Sie doch, einen "runden Tisch" zu etablieren.
  • aus Fehlern gelernt werden kann. Das setzt voraus, dass Fehler zugelassen werden und deren Ursache geklärt wird.
  • Mitarbeiter dazu motiviert werden, Arbeitsabläufe zu durchdenken und Verbesserungsvorschläge zu machen. Kultivieren doch einfach ein Bonussystem.
  • sich die Kollegen untereinander helfen. Nur wer nicht fragt, bleibt am Ende außen vor. Arbeiten Sie an der Neugier Ihrer Mitarbeiter - lassen Sie Fragen zu.
  • es einen Leader gibt. Keine Frage: Sie sind der Chef. Aber denken Sie daran: wenn einem der Chef im Nacken sitzt, ist's schwer, aufrecht zu stehen.